Gottesdienst am Pfingstsonntag

Am Pfingstsonntag predigt Superintendent Wilhelm Helmers. In diesem Gottesdienst wird Pastor Rudolf Preuß aus seinem Dienst als Krankenhauseelsorger in den Ruhestand verabschiedet.

Die Kirchengemeinden dürfen sich wieder zum Gottesdienst in der Kirche versammeln – unter strengen Auflagen. Die evangelischen Christen im Kirchenkreis Bremervörde-Zeven atmen auf, freuen sich – und gehen den Neustart der Gottesdienste unterschiedlich an.

Unter besonderen Bedingungen können ab Sonntag, 10 Mai 2020, wieder Gottesdienste stattfinden. „Wir freuen uns, dass es wieder losgeht – auch wenn die Einschränkungen eine große Umstellung für uns alle bedeuten“, sagte der Superintendent des Kirchenkreises Bremervörde-Zeven, Wilhelm Helmers. So müsse zwischen den Teilnehmern ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden, was zu einer je nach Kirche unterschiedlichen Beschränkung der Besucherzahl führt. Menschen, die in einem Haushalt wohnen, dürfen auch zusammensitzen. Das Tragen einer Mund-Nase-Maske ist Pflicht, an den Ein- und Ausgängen steht Desinfektionsmittel bereit.

Die wohl größte Einschränkung: Der Gemeindegesang ist aufgrund der erhöhten Ansteckungsgefahr nicht möglich. „Das ist wohl am schmerzlichsten“, so Helmers. „Aber natürlich soll die Musik nicht ganz fehlen: Instrumentalstücke und Solo-Gesang aus sicherer Entfernung kann es geben.“

Kurzandachten zu den Sonn- und Feiertagen finden Sie weiterhin auf unserer Startseite der Homepage.

Eine Andacht verpasst? Hier finden Sie die Playlist.

Bitte sagen Sie allen nicht digitalen Gemeindegliedern weiter, dass wir Telefonandachten anbieten, 7 Tage die Woche, rund um die Uhr, egal, wie viele gleichzeitig anrufen:

Tel. 86 69 88 0 - Anrufen, hören, freuen - Amen.

Event single img Bildquelle: B. Schröder

Wann