Kirchenmusik

Eine beachtliche Vielfalt

Die christliche Gemeinde ist eine singende Gemeinde!
Unsere Gemeinde ist eine singende und musizierende Gemeinde. Bei uns wird in der Kirche nicht nur virtuos und einfühlsam Orgel gespielt, hier erklingen ebenso Posaunen und Trompeten, Gitarren mit und ohne Verstärker, und die verschiedenen Chöre singen gern und oft. Und wenn dies gemeinsam erfolgt, dann wird die St.-Liborius-Kirche zum Klingen gebracht.
Alle, die hier mitmachen, tun dies, um Gott gemeinsam mit Gesang und Musikinstrumenten zu ehren. Sie schenken unserer Gemeinde viel von ihrer Zeit. Zeit, die sie zum Üben benötigen und Zeit, um Menschen mit ihren Darbietungen zu erfreuen. Sie laden damit andere ein, ebenfalls Gott zu danken und zu loben.

Das gemeinsame Singen und Musizieren, das aufeinander Hören in der Gruppe und das Hineinwachsen in den Gottesdienst und das Gemeindeleben sind die wichtigsten Ziele der Kirchenmusik in unserer Gemeinde. Dass seit vielen Jahren immer wieder zahlreiche Menschen den Weg in eine kirchenmusikalische Gruppe finden, ist Grund zur Freude und zur Dankbarkeit für Gottes Segen.

In den letzten hundert Jahren hat sich in St. Liborius eine beachtliche Vielfalt im Bereich Kirchenmusik entwickelt. Seit mehr als einhundert Jahren besteht ein Posaunenchor und seit fast siebzig Jahren eine große Kantorei. Dazu kommen verschiedene Kinderchöre, ein Gospelchor und „Viddel 12“.

Finanziell unterstützt wird die Kirchenmusik durch den Kreis „Freunde der Kirchenmusik in St. Liborius“.

Musik in der Kirche erlebt einen Wandel. Menschen und Gottesdienstbesucher wünschen ansprechende Musik, die sie aus den Hörgewohnheiten des Alltags abholt und mitnimmt in aktuelle Predigtformen. Dieser Trend ist als Erweiterung bzw. als Ergänzung zur klassischen Kirchenmusik zu verstehen. Daher wurde 2018 eine moderne Beschallungsanlage in der Kirche installiert. Wer sich dafür interessiert, kann dies nachlesen unter:

https://indd.adobe.com/view/fb3b7804-12c1-415f-b14a-475f7d8af569

Orgelpfeifen-Shop St. Liborius

422 neue Töne

Die Orgel in der St. Liborius-Kirche in Bremervörde bekommt 422 neue Töne. Sie können unterhttps://orgelbrv.kkbz.de/ eine Pfeifenpatenschaft übernehmen.

Wer also die Orgelrenovierung in St. Liborius unterstützen möchte, der kann entweder über eine Rücksprache mit der Superintendentur, Kirchenstraße 10, Tel. 2383, aber eben auch besonders einfach über die Internetseite dieses auf den Weg bringen.

Einfach die Seite https://orgelbrv.kkbz.de/ aufrufen, so werden Sie zum Orgelpfeifen-Shop geführt und können aus den zahlreichen Möglichkeiten auswählen.
Besonders freuen wir uns, wenn bei Geburtstagen, Taufen oder Trauungen,
aber auch bei vielen anderen Gelegenheiten die Pfeifenauswahl aufgerufen wird. Denn so erwerben Sie die Patenschaft für Orgelpfeifen, die auch noch viele Generationen nach Ihnen erklingen werden. Und die Möglichkeiten sind so vielfältig wie die Kompositionen, die auf der Orgel gespielt werden können, schon ab 3,00 Euro sind Sie dabei und können bis zu 240,00 € aufstocken, um dieses besondere Instrument zu erhalten.
So bleibt auch zukünftig eine hochkarätige Musik in unserer Kirche
erhalten, herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Superintendent Wilhelm Helmers

https://orgelbrv.kkbz.de